Entstehungsgeschichte

In der Praxis geboren...

 


Seit 1994 (seit 2000 in Selbständigkeit) liegt unser Hauptaufgabengebiet im Bereich EDV in Arztpraxen, sowohl hard-, als auch softwareseitig. Einer unserer langjährigen Kunden kam Mitte 2005 mit dem Wunsch nach einem Monitor im Wartezimmer auf uns zu, über den er aus der EDV heraus seine Patienten aufrufen könne, um somit die Damen an der Anmeldung zu entlasten. Eine Recherche im Internet nach einem geeigneten System blieb erfolglos und somit begann die Programmierung von Hitpanel.

 

In der Ursprungsversion zeigten wir zwischen den Aufrufen lediglich einen Aquarium-Bildschirmschoner. Schon der zweite Kunde fragte nach einer Möglichkeit, eigene Leistungen mit anzuzeigen und so banden wir die Steuerung von PowerPoint-Präsentationen und Filmen mit ein. Mit fast jedem weiteren Kunden kamen neue Wünsche hinzu, die wir nach und nach in unser Programm einpflegten.

 

So entstand in den letzten Jahren ein System, welches zu etwa 80 Prozent auf Kundenwünschen beruht. Diese Praxisnähe wird uns immer wieder bei Vorführungen, oder auch von Anwendern, bescheinigt. Seit einiger Zeit wird Hitpanel in Deutschland über die Vertriebsnetze zweier führender Hersteller von Patientenverwaltungssystemen (TURBOMED und ALBIS) mit vertrieben. Mit der Firma Computer konkret konnten wir 2014 unseren ersten Partner im Dentalsoftwarebereich gewinnen. Weitere Partnerschaften in Deutschland, Österreich und Luxemburg befinden sich gerade in Vorbereitung.

 

Unterschiede zu gängigen Wartezimmer-Fernseh-Angeboten

Hitpanel unterscheidet sich massiv vom üblichen Wartezimmer-Fernsehen. Es wurde, wie oben schon beschrieben, als Patientenaufrufsystem entwickelt und nicht als reines Anzeigeprogramm für Inhalte jeglicher Art. Durch unsere langjährige Erfahrung in den Praxen wurde die Aufruffunktion aus den Praxisprogrammen heraus so gestaltet, dass sie  keine, bzw. minimalste zusätzliche Arbeit bedeutet. In jedem Fall schneller, als den Patienten persönlich aus dem Wartebereich abzuholen.

 

Hitpanel ist kein Lieferant von Inhalten, aber Sie bekommen ein Werkzeug, mit dem Sie eigene Inhalte (Filme, PowerPoint-Präsentationen, etc.) verwalten und zur Anzeige bringen können. So können Sie auf einfache Weise die Präsentationen passend auf Ihre Praxisfarben anpassen und, soweit vorhanden, Ihr Praxislogo mit einbinden. Der Vorteil: Eigene Inhalte, keine monatlichen Kosten für Filmmieten, etc.. Hitpanel ist eine einmalige Investition, die sich als Praxisausgabe steuerlich gewinnmindernd anrechnen lässt.