News

14.09.2017

Allgemein: Partnerschaft mit der Indamed GmbH

Praxissoftware Medical Office

 

Medical Office erfreut sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit, was sich an den Zulassungsstatistiken der KBV gut ablesen lässt. Auf HiTPANEL aufmerksam geworden, wurde im Oktober 2016 die erste Praxis mit MO im Einsatz mit unserem Aufruf- und Informationssystem ausgestattet, weitere folgten. Nun wurde eine Partnerschaft beschlossen, in der HiTPANEL über die Solution- und Servicepartner der Indamed GmbH als Zusatzsystem mit angeboten werden kann. Die teilnehmenden Firmen werden nach und nach auf unserer Partnerseite nach PLZ sortiert aufgelistet.


HiTPANEL lässt sich über frei hinzufügbare Schalflächen perfekt integrieren, so dass sich die Patienten mit jeweils nur einem Mausklick in das entsprechende Zimmer aufrufen lassen:
 

 




Link: Homepage Indamed

14.02.2017

HiTPANEL-Versionen: Neue Erweiterung

Übersicht Raumbelegung


Die Probeinstallation mit Echteinsatz im Wartezimmer bei einem Interessenten, brachte eine neue Erkenntnis:

Die Patienten wurden von den behandelnden Ärzten selbst per Mausklick aus den Sprechzimmern heraus aufgerufen und somit die Anmeldung komplett entlastet. Manche Patienten hatten sich allerdings nicht gemerkt, wohin sie aufgerufen wurden und fragten entsprechend an der Anmeldung nach. Da hier, wie in einigen anderen Praxisporgrammen möglich, nicht in einer Wartezimmerliste nachgeschaut werden konnte, musste beim Arzt nachgefragt werden, was den Praxisablauf störte.

Innerhalb von zwei Tagen habe ich dafür eine Lösung geschaffen, die nun in der Praxis schon erfolgreich getestet wurde: die Raumbelegungsübersicht.

Während der Programmierung habe ich dann gleich noch einen weiteren Wunsch mit abgearbeitet, der schon öfter genannt wurde. Die Frage war, "bekomme ich eine Rückmeldung, ob der Aufruf im Wartezimmer auch tatsächlich stattgefunden hat?".

In der Raumbelegungsübersicht sehen Sie nun, welcher Patient in welchen Raum gerufen wurde. Ist ein Aufruf noch nicht angezeigt worden, weil in der Pipeline noch andere Aufrufe davor liegen, erscheint der Name in blauer Schrift auf gelben Hintergrund. In dem Moment, wo er auf dem Fernseher gezeigt wird, ändert sich die Schriftfarbe in weiß mit rotem Hintergrund. Die Anzeige aktualisiert sich alle fünf Sekunden automatisch, sodass Sie das Fenster dauerhaft, z. B. auf einem zweiten Monitor, geöffnet lassen können.
 

 

14.02.2017

HiTPANEL-Versionen: Elektronische Raumbeschilderung

Versionsupdate: HiTPANEL Server 2.3 / GDT-Client 4.5

 

In enger Zusammenarbeit mit der Firma LOG-IN GmbH aus Arnsberg haben wir HiTPANEL in den letzten Wochen um ein interessantes, optionales Feature erweitert:

elektronische Raumbeschilderung mit kostengünstigen Tablet-PCs.

Rufen Sie einen Patienten im Wartezimmer über den Fernseher auf, findet sich anschließend sofort sein Name auf dem Tablet des Raumes wieder. Der Hintergrund des Tablets kann das gleiche Erscheinungsbild haben, wie im Wartezimmer die Aufrufvorlage, inklusive Ihres Praxislogos und der Praxisfarben.

Ein weiteres Plus stellt die Möglichkeit dar, auf Mausklick den Zustand des Tablets am eigenen Raum, in dem man sich gerade befindet, beliebig zu ändern. Hier sind den Ideen keine Grenzen gesetzt. Senden Sie z. B. Bilder mit den Texten "Bitte nicht eintreten, Untersuchung läuft, "Bitte eintreten", oder "Raum frei", um den aktuellen Status darzustellen. Hier lassen sich auch Bilder (wie zum Besipiel "Bitte eintreten") mit einem Sound verknüpfen. Weiterhin gibt es eine Übersicht über sämtliche Räume mit einer Anzeigeeinheit. Auf einen Blick sehen Sie, welcher Raum belegt ist und welches Display gerade welchen Status anzeigt. Von dieser "Schaltzentrale" aus können Sie auch praxisweit die Anzeigen ändern.
 

Aufruf im Wartezimmer / Anzeige am entsprechendem Raum:

    

Weitere Möglichkeiten (beliebig erweiterbar):

         


Übersicht und Ansteuerung über die "Raumübersicht"aus jedem Zimmer heraus:



Für die Anzeigeeinheiten, bestehend aus Tablet-PC, Wandhalterung, Unterputznetzteil und der dazugehörigen Software, erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot.

 

21.11.2016

Allgemein: Partnerschaft mit der zollsoft GmbH

Praxissoftware tomedo

 

Tomedo ist eine noch relativ junge, aufstrebende Software der Firma zollsoft GmbH in Jena. Es läuft auf Apple Rechnern mit dem Betriebssystem MacOS, sowie auf iPads und iPhone mit IOS. Die Partnerschaft kam durch eine HiTPANEL-Anwenderin zustande, die von einem anderen Praxissystem zu tomedo wechselte. HiTPANEL läuft in dieser Praxis unter den neuen Gegebenheiten seit März 2015 problemlos.

Da der GDT-Client von HiTPANEL ein Windowsprogramm ist und somit nicht direkt auf Apple Systemen eingesetzt werden kann, gehen wir hier einen etwas anderen Weg: der Client läuft in einem Verzeichnis auf dem HiTPANEL-Server PC mit und verarbeitet automatisch die eintreffenden GDT-Dateien, die aus Tomedo heraus erzeugt werden.



 

 

Link: Homepage tomedo
Link: Homepage zollsoft

 

 

18.07.2016

HiTPANEL-Versionen: GDT-Client 4.3.9

Cafeteria-Verwaltung


Passend zum Cafeteria-Modul im HiTPANEL-Server 2.2.1, gibt es nun im Client  eine entsprechende Verwaltung der Patienten (oder Begleitpersonen), die sich in der Cafeteria aufhalten. Diese Funktion ist für Praxen gedacht, wo sich dieses in der eingesetzten Arztsoftware nicht abbilden lässt. Die Verwaltung kann in der Kofiguration optional aktiviert werden.

 

Bei aktivieter Verwaltung findet sich die entsprechende Schaltfläche im Client wieder.

Der Client verfügt über 6 Karteireiter á 20 Schalt-flächen. Jeder Karteireiter kann einem festen Bereich zugeordnet werden, wie hier z. B. Karteireiter 2 der Cafeteria. Die Schaltflächen sind intern von 1-120 nummeriert. Der Aufruf in die Cafeteria liegt in diesem Fall auf Schaltfläche 21. Diese lässt sich in der Verwaltung für einen direkten Aufruf hinterlegen (Bild 3).
 
 
Mit Klick auf "In Cafeteria setzen" wir der aktuelle Patient in die Liste eingetragen. Hier ist auch ersichtlich, wann ein Patient eingetragen wurde und wir lange die derzeitige Aufenthalszeit dort ist.  
 
Mit Klick auf "Manueller Eintrag" lassen sich auch Begleitpersonen verwalten, die nicht im Arztprogramm gespeichert sind. Sämtliche Patienten lassen sich mit Klick auf "Aufrufen" sofort aus der Liste zurück in die Praxis holen. Hierfür wird die Nummer der entsprechenden Schaltfläche eingetragen.  
   

 

15.06.2016

HiTPANEL-Versionen: HiTPANEL-Server 2.2.1

Cafeteria-Modul


Für Patientenaufrufe außerhalb des Wartebereiches, z. B. in der angebundenen Cafeteria im MVZ oder Ärztehaus, habe ich diese Erweiterung entwickelt. in diesen Bereichen muss der Patient ständig einsehen können, ob er schon in die Praxis zurückbeordert wurde.
 

Anstatt der Anzeige von Filmen, PowerPoint Präsentationen oder Bildschirmschoneren,  kann nun ein Screenshot des aktuellen Aufrufes ins Storyboard eingebunden werden. In den Einstellungen kann dieser Punkt aktiviert werden, sowie die Verzögerung nach Auslösen des Aufrufs, damit eventuelle Animationen in der Vorlage erst fertig durchlaufen können.

  
 
Wird am Morgen der HiTPANEL-Server gestartet, wird eine leere Vorlage über das Bild des letzten Aufruf des Vortages kopiert, damit diese nicht mehr angezeigt wird. In den Einstellungen kann festgelegt werden, nach welcher Zeit ohne neuen Aufruf die aktuelle Anzeige durch die Leervorlage ersetzt werden soll.   
 
Die Sprachausgabe beim Aufruf kann auf "Herr XY, bitte kommen Sie zurück zur Praxs" eingestellt werden, da es Niemanden etwas angeht, wer zum Urologen, oder zur Gynäkologin gerufen wird. Eine weitere Einstellung gibt an, nach welcher Zeit ein "historisierter Aufruf" aus der Liste gelöscht wird.   
 
Sie können so ihren Patienten einen echten Service bieten und das eigene Wartezimmer entlasten. Der Pächter der Cafeteria hat neben mehr Kunden am Tag noch den zusätzlichen Benefit, seine Produkte tageszeitabhängig über verschiedene Profile passgenau anbieten zu können. Ein Wechsel zwischen Aufrufen und Werbung im 30 Sekunden Takt bietet sich hier gut an.
 
  
 
Mit einer Hardwarefirewall kann in einem Ärztehaus mit getrennten Netzwerken zum einen der Zugriff auf den Cafeteria-PC ermöglicht werden, zum anderen bleiben die Praxen damit gegenseitig "unsichtbar".

 

 

20.07.2015

HiTPANEL-Versionen: GDT-/VDDS-Client 4.3.8: Teil 5

Unterschiedliche Aussprachen gleicher Namen
 

Die Sprachausgabe in HiTPANEL wird von den Anwendern und deren Patienten immer wieder gelobt. Sie ist von Haus aus schon sehr gut und mit der Möglichkeit, nicht so gut ausgesprochene Worte und Namen im Client phonetisch anzupassen, sehr flexibel.

An die Grenzen dieser Sprachtechnologie stieß man bislang allerdings, wenn Namen gleich geschrieben, aber unterschiedlich ausgesprochen werden. Hierfür gibt es nun eine Lösung: in den patientenbezogenen Aufrufoptionen kann ein Eintrag aus dem Wörterbuch zugeordnet werden, welcher bei der Aussprache dann entsprechend Anwendung findet:
 

 

     

     

 

01.07.2015

HiTPANEL-Versionen: HiTPANEL-Server 2.1.8

Erweiterungen für die Hintergrundmusik
 

Ein öfter genannter Wunsch lautete, neben Webradio auch Musik von der eigenen Festplatte als Hintergrundmusik nutzen zu können. Dieses habe ich umgesetzt und Sie haben nun die Möglichkeit Windows Media Playlisten (*.wpl) und MP3-URL Playlisten (*.m3u) einzubinden:






Durch Doppelklick auf das Eingabefeld für die Webradio-URL gelangen Sie automatisch in das Verzeichnis, in dem Ihre WPL-Dateien, welche Sie mit dem Windows Media Player erstellen können, geöffnet.







Sinvoll ist es sicherlich, wenn Sie möglichst viele Musiktitel in die Playlist aufnehmen, damit sie sich nicht ständig wiederholen.

Unten rechts über die Auswahlliste können Sie von WPL auf M3U wechseln. Wenn Sie eine Playlist diesen Formats übernehmen wollen.








 





Nach der Auswahl erscheint zunächst die Verknüpfung im entsprechenden Feld, der "Sendername" wird automatisch eingefügt. Mit Klick auf die Hinzufügen Schaltfläche wird die Playlist in die Tabelle übernommen und aktiviert. Bei Playlisten haben Sie über die erscheinenden Symbole die Möglichkeit, den Zufallswiedergaben- und Endloschleifenmodus einzuschalten.

 

24.06.2015

Allgemein: GEMA-Pflicht in Praxen abgeschafft

Aktuelles Urteil des BGH vom 18.06.2015

Im März 2012 entschied der Europäische Gerichtshof (EuGh) zugunsten eines italienischen Zahnarztes, der gegen die dortige GEMA-Pflicht klagte. In Deutschland herrschte Rechtsunsicherheit in diesem Punkt, da es bisher kein nationales Urteil dazu gab.

So gab es auch nur wiedersprüchliche Artikel zu diesem Thema im Internet zu finden. Gerade in Bezug auf die Nutzung des optional in HiTPANEL zuschaltbarem Web-Radios führte es immer wieder zu Nachfragen,  ob damit Kosten verbunden sein werden. Diese Frage konnte bisher nicht hundertprozentig beantwortet werden, sodass nur auf die eventuelle Möglichkeit von GEMA-Gebühren aufmerksam gemacht werden konnte.

Ich verwies immer darauf, dass wenn es zu einem deutschen Urteil kommen würde, sich Dieses an dem des EuGh orientieren müsse. Mit dem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: I ZR 14/14) ist es nun genau so eingetroffen.
 

24.06.2015

HiTPANEL-Versionen: GDT-/VDDS-Client 4.3.8: Teil 1

Online-Update der Wörterbücher für phonetische Anpassungen

Wie Sie vermutlich wissen, können im Client nicht sauber ausgesprochene Wörter und Namen in einem Editor phonetisch angepasst werden. Diese Anpassungen werden in Dateien (Wörterbücher) für jedes Sprachpaket auf dem HiTPANEL-Server gespeichert. Bisher begann jeder Anwender bei „Null“, was natürlich sehr uneffektiv ist.


  Mit einem Klick auf das Bleistiftsymbol hinter Vor- und Nachnamen öffnen Sie den Editor
 



Tipp: installieren Sie an Arbeitsplätzen mit Lautsprechern die Sprachausgabe, So können phonetische Anpassungen direkt überprüft werden.

Sie können das obere Eingabefeld nun als Suchfeld verwenden. So werden z.B. bei der Suche nach „sch“ alle Einträge die mit „sch“ beginnen angezeigt. Suchen Sie nach allen Einträgen in denen ein „sch“ vorkommt, erreichen Sie dieses mit „*sch“.

Bei Internetzugang und vorhandenen Neuerungen erscheint der Online-Update-Button unten rechts







Nach einem Klick auf den Start-Button werden die Einträge des Updates mit schon vorhandenen Einträgen abgeglichen. Eigene Einträge werden übersprungen und nicht überschrieben.

In der (hier im Bild gekürzten) Tabelle werden die Neuerungen angezeigt
Nach dem Update werden Sie gebeten Ihre Anpassungen den anderen HiTPANEL-Anwendern zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise sollte der Umfang der Wörterbücher schnell wachsen und jeder davon profitieren.







Tragen Sie bitte Ihren Absende-Namen und Ihre Mailadresse in diese Felder ein. Diese Eingaben merkt sich der Client und werden beim nächsten Upload automatisch eingesetzt.